Schon geimpft

Die Fragen sind vielfältig.
Hast du schon einen Impftermin?
Bist du schon geimpft?
Hast du dich schon um einen Impftermin gekümmert?

Ähm … es scheint völlig normal sich impfen zu lassen. Es scheint überhaupt niemanden mehr zu interessieren das wir hier von einem völlig neuen Impfstoff reden und das der schützen „soll“ vor einem Virus, welches für 95 % der Weltbevölkerung eher völlig harmlos ist. Und nur für einen sehr kleinen Teil der restlichen 5% tödlich enden kann. Alle rennen in Panik der Herde hinterher. Was am Ende der Flucht ist, sieht man dann zu spät. Vielleicht die Klippe über die man stürzt?

Wie ich schon öfter erwähnt habe: für mich zählen Zahlen. Und die derzeitigen Zahlen stellen eine „Pandemie“ in Frage.
Anfang des Jahres gab es knapp 7.838.000.000 Einwohner auf der Welt.
Laut Johns Hopkins Universität gibt es Stand heute 3.516.992 Menschen die an oder mit Corona gestorben sind. Laut anderen Experten (davon gibt es im Moment ja jede Menge) sind es bestimmt doppelt so viele. Also rund gerechnet 7 Millionen. Da in den meisten von der WHO beeinflussten Ländern zu den Corona Toten alle zählen, die, egal ob durch Unfalltod, Selbstmord oder Mord dahingeschieden, in den letzten Wochen einen positiven Corona Test hatten oder am Tag des Todes noch positiv getestet werden, kann man mal davon ausgehen, dass die wirklichen Corona Toten noch nicht mal annähernd 3 Millionen sind. Aber wir wollen jetzt mal nicht kleinlich sein und uns um 4 Millionen streiten.
Also nehmen wir die geschätzte und nicht die reale Zahl (also 7 Millionen) an Toten dann sind in 15 Monaten „Pandemie“ ca. 0,09% (aufgerundet ❗ ) der Weltbevölkerung gestorben.

In den letzten Wochen, als die Geschehnisse um den Corona Virus in unserem Land einfach nicht mehr ausreichten, um genügend Panik zu schüren, lenkte man ganz geschickt den Blick nach Indien.
Da starben manchmal mehr als 4000 Menschen an einem Tag an oder mit Corona!
Diese Zahlen werden dann den Leuten um die Ohren geschleudert und jeder erstarrt völlig entsetzt ob dieser grausamen Wirklichkeit. Nur vergisst der Mensch, dessen Hirn vom Staatsfernsehen schon völlig aufgeweicht ist, dabei, dass in Indien mehr als 1,3 Milliarden Menschen leben.
Das heißt, in der „schlimmsten Pandemie aller Zeiten“ sterben in einem Land mit eher schlechter medizinischer Versorgung und mit eher sehr grenzwertigen hygienischen Möglichkeiten auf dem Höhepunkt eben dieser „Pandemie“ ca. 4500 Menschen am Tag. Wenn man Deutschland dazu ins Verhältnis setzt, sind das 260 Coronatote am Tag in Deutschland!

Um das mal hier klar zu sagen: Jeder Mensch, der an einer Krankheit stirbt, ist einer zu viel! Für die Angehörigen ist JEDER Todesfall tragisch. Aber statistisch gesehen ist der Corona Virus und seine direkten Folgen (ich meine hier nur die Folgen der Erkrankung, nicht die Folgen der irrwitzigen Maßnahmen weltweit) für die Weltbevölkerung unter 80 Jahren überhaupt nicht relevant. Bei Krebs dagegen sieht es ganz anders aus.
2020 sind weltweit ca. 15 Millionen Mensch an Krebs gestorben. Und die Tendenz ist stark steigend.

Jährlich verhungern rund 5 Millionen Kinder noch bevor sie das 5. Lebensjahr erreicht haben!!!
690 Millionen Menschen weltweit sind chronisch unterernährt!

Ja, ich höre jetzt wieder diese Menschen, die erklären, „Das kann man doch gar nicht vergleichen!“
Stimmt! Gegen den Hunger könnte man leicht etwas tun. Und es betrifft euch nicht! Es ist weit weg von euch, es kann euch nicht ereilen! Der Hunger der Menschen und die sterbenden Kinder benutzt man nicht um euch vom Essen gehen und Shoppen abzuhalten.
Das ist der Unterschied!

Tja, also so viel zur Zahlenlage. Ich sehe ganz einfach keine Pandemie. Wer da anderer Meinung ist: Bitte erklärt es mir! Vielleicht ist da irgendwas was ich noch nicht sehe.
Was ich aber sehe, sind Millionen Menschen, die sich dafür begeistern lassen als Laborratten herzuhalten. Prinzipiell finde ich das gut, weil man dann diese armen Tiere nicht benutzt. Weil ich liebe Tiere. Menschen eher weniger. Und mit Menschen, die freiwillig ein genmanipuliertes Virus in sich spritzen lassen, muss man auch keinen Aufstand der Tierschützer befürchten. 😆

Jetzt werden also weltweit die Menschen zur Impfung gedrängt. Zum Teil gezwungen. Es klappt nicht überall so gut wie gedacht. In Israel ist bei 55% wohl jetzt Schluss und der grüne Impfpass, die Eintrittskarte zum normalen Leben, verliert jetzt seine Macht dort. Weil wenn man 45% der Bevölkerung eines Landes ausschließt, dann leidet die Wirtschaft. Deshalb wird jetzt wieder alles für jeden geöffnet.
Aber in Deutschland wird nicht darüber berichtet. Jedenfalls nicht zu laut. Weil man will halt doch noch so viele wie möglich zum Impfen drängen. Die Pharma-Industrie hat wohl einfach Angst, dass die bisherigen Impfopfer nicht zur dauerhaften Sicherstellung ihres Umsatzes reichen. Weil zu befürchten sind Folgeschäden.
Man muss sich nur mal einige Interviews mit Bill Gates anschauen (er hat schon im Mai 2020 gesagt, dass die Pandemie erst zu Ende ist, wenn 7 Milliarden Menschen geimpft sind. Da gab es eigentlich noch gar keinen Impfstoff!!! Also jedenfalls nicht offiziell. Ohhh , schon wieder so eine Verschwörungstheorie!). 🙄
Und in Deutschland möchte man jetzt ganz schnell, bevor zu viele Menschen drüber nachdenken und zu viele andere Länder zurückrudern, Kinder impfen. Entgegen den Empfehlungen der StIko.
Sind ja aber auch nur Kinder.

Wieso so viele Menschen sich nun gegen diesen Virus impfen lassen, wusste ich nicht.
Deshalb habe ich mal nachgefragt.
– Weil ich täglich im Krankenhaus mit kranken Menschen zu tun habe. (ok, diese Begründung kann ich noch nachvollziehen)
– Weil ich wieder reisen will. (wie traurig, arme Menschheit)
– Weil ich meine Rechte zurück haben will (so weit hat unsere Regierung uns kaputt gemacht. Freiwillig Laborratte damit man nicht wie ein Verbrecher behandelt wird)
– Weil ich meine Mutter schützen will (hm … die ist doch auch geimpft?! Ich denke das hilft? Oder doch nicht sicher? )
– Weil ich wieder ins Restaurant gehen will (na hoffentlich bereust du das nicht irgendwann das du wegen eines Restaurantbesuches deine Gesundheit aufs Spiel gesetzt hast)

Lässt sich eigentlich auch irgendwer impfen weil er Angst vor Corona hat?
Naja, gut, es gibt ja kaum noch Kranke (nur Menschen, die durch zweifelhafte Tests positiv getestet sind aber keine Symtome haben. Früher sagte man dazu gesunde Menschen).
Ich schätze normal leben können wir erst wieder wenn es eine Inzidenz von -25 gibt. Obwohl, es könnte doch noch irgendwann eine gefährliche Mutante kommen!

Ich hoffe für alle, das die ganzen Verschwörungstheoretiker nicht Recht behalten und in einigen Jahren die ganzen Langzeitschäden und -erkrankungen der Impfung sichtbar werden. Aber wenn doch, dann bitte nicht jammern. Jeder hatte die Wahl. Jeder kann lesen und Zahlen verstehen.
Ich werde auch nicht jammern, wenn ich an Corona erkranke. Versprochen!

Weil, um zurück zum Ausgang zu kommen: Nein, ich bin noch nicht geimpft. Und habe auch noch keinen Impftermin. Und werde auch keinen bekommen. Ich werde mich nicht zum Testobjekt und Dauerpatienten machen lassen.
Und nein, ich bin nicht rücksichtslos, ich bin auch nicht egoistisch. Jeder, der möchte darf sich impfen lassen. Jeder schützt damit nur sich selbst. Ich möchte mich vor der Impfung und deren eventueller Folgen schützen. Weil die Impfung kann meine Gesundheit gefährden und dieses Risiko würde ich nur für ganz ganz wenige Menschen in Kauf nehmen. Und genau diese Menschen würden es niemals von mir verlangen.
Ich werde das aussitzen egal wie lang es dauert. Ich werde auch versuchen zu vermeiden mich testen zu lassen. Zumindest nicht um essen zu gehen oder ins Kino.
Ich werde diesen Wahnsinn nicht mitmachen.
Ich weiß wer ich bin und was mir wichtig ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.