Auszeichnung für unsoziales Verhalten

Am Freitag, dem 26.03.2021 wurde das Bundesverdienstkreuz an Özlem Türeci, Forschungschefin bei Biontech, und ihren Mann Uğur Şahin, Vorstandsvorsitzender bei Biontech, verliehen. Die Begründung: Die Beiden leisteten einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie!
Außerdem sagte unser Bundespräsident in seiner Rede: „Die Zukunft gehört denen, die die Möglichkeiten erkennen, bevor sie offensichtlich werden.“
Die beiden Wissenschaftler hatten bisher nur an Wirkstoffen gegen Krebs geforscht. Aber Anfang 2020 erkannten sie, was in China passierte. Und entwickelten diesen Impfstoff.
Sehr interessant!

Jetzt die Fakten:
Die Firma Biontech bekam 320 Millionen Euro von der EU für die Entwicklung eines Impstoffes gegen das Covid-19 Virus. In Worten: Dreihundertzwanzig Millionen.
Als kurze Zeit später der Impfstoff fertig war und Biontech sich das Patent darauf sicherte, wollte die EU viel Impfstoff bei Biontech bestellen, allerdings war ihr der von Biontech festgelegte Preis zu teuer, deshalb bestellte man viel weniger.
Biontech schloss Milliardenschwere Verträge mit Israel, Großbritanien und anderen Ländern ab, die nicht so zögerlich mit dem Geld waren.
Also nur um das nochmal zusammenzufassen: Die EU zahlt viel Geld für die Entwicklung des Impfstoffes. Biontech verkauft es sehr teuer an nicht EU Länder.
Weiter geht es mit Biontech und dem Patent. Die WHO und andere Organisationen baten auf Grund der viel zu geringen Impfmengen Biontech auf ihre Patente zu verzichten und den Impfstoff für andere Firmen freizugeben, damit im großen Stile genügend Impfstoff produziert werden kann.
Biontech sagte NEIN! Wo kämen wir auch hin wenn jede dahergelaufene Pharma-Firma jetzt mit am Gewinn beteiligt werden würde und plötzlich genügend Impfstoff für alle da wäre.
Kann sich jemand ausrechnen wieviel Verlust das für Biontech bedeuten würde?

Und das Ende der Geschichte?
Die Gründer von Biontech bekommen das Bundesverdienstkreuz!
Für im wahrsten Sinne des Wortes unsoziales Verhalten und Geldgier.

Die beiden kommen sicherlich vor lauter Lachen nicht mehr in den Schlaf wenn sie an die Blödheit der EU denken.

Meine ganz persönliche Meinung:
Ich lasse mich sowieso nicht impfen. In der Altersklasse zwischen 0 – 50 gab es laut statistischem Bundesamt genau 570 (es gibt andere Seiten die von unter 400 berichten, aber wenn ich die Statistik richtig deute, dann komme ich auf 570) Todesfälle in Zusammenhang mit Corona seit Beginn der Corona Statistik.
Also bei den 0 – 50 jährigen sind in Deutschland in den letzten 13 Monaten noch nicht mal 600 Menschen an oder mit Corona gestorben
Wirklich wegen Corona gestorben sind wahrscheinlich sehr viel weniger.
An der Grippe waren es immer sehr viel mehr!
Gut, ich bin schon 51. Aber ich nehme es definitv lieber mit einem Virus als mit dem genmanipuliertem Virus der Impfung auf. Und es soll mir bitte keiner was davon erzählen, das man noch nichts über Langzeitfolgen von Corona weiß. Ein total sinnfreies Argument. Oder was genau wisst ihr denn über die Langzeitfolgen der Impfung die gerade mal seit einem halben Jahr an Menschen getetstet wird?
Hingegen ausreichend bewiesen ist, das die Impfung nicht immun gegen das Virus macht. Man kann aber deutlich sehen dass die geimpften Menschen weniger schwere Verläufe haben. Das ist auf jeden Fall ein Argument für die Impfung. Zumindest für die gefährdeten Altersgruppen. Ich würde meiner 79 jährigen Mutter also zur Impfung raten.
Jüngste Ausbrüche in Altenheimen zeigen außerdem, das geimpfte Menschen weiterhin den Virus übertragen können.
Darüber werden jetzt sogar die Leute bei der Impfung aufgeklärt. Außerdem mutiert ein Virus halt hier und da. Es muss halt dann immer wieder nachgeimpft werden.
Biontech hat da aber schon was vorbereitet 😈
Fragt sich halt nur, ob die EU das bezahlen kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.